Entstehung

Bereits 1968 wurden Überlegungen angestellt, die touristische Entwicklung im Raum der Westerwälder Seenplatte konzeptionell zu unterstützen. Die zahlreichen Fremdenverkehrsgemeinden und anerkannten Erholungsorte in der Region, die größtenteils zum Landschafts- oder Naturschutzgebiet erklärt worden war, sollten einheitlich vermarktet werden.

Das ehrgeizige Ziel konkretisierte sich bereits 1974 durch die Schaffung des Westerwaldkreises, der die früher durch die Westerwälder Seenplatte laufende Kreisgrenze aufhob. Der am 19. August 1975 gegründete Zweckverband "Entwicklungsverband Westerwälder Seenplatte" ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts; sein Sitz ist in Hachenburg.

Vorsitzender des Zweckverbandes ist der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hachenburg, Peter Klöckner. Klaus Müller, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Selters, ist sein Stellvertreter.

KontaktImpressum