Mit Ausnahme des etwas abseits liegenden Wölferlinger Weihers wurde die Seenplatte durch Graf Friedrich III. zu Wied in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts angelegt. Ziel der Anlage der Weiher war der Aufbau einer einträglichen Fischzucht auf bislang eher ertragsschwachen feuchten Wiesenflächen.

In den ersten Jahrhunderten seines Bestehens wurde die Teichwirtschaft zunächst im Auftrag der Grafen zu Wied durch angestellte Verwalter und Weiherknechte betrieben. Heute sind die Gewässer zur fischereilichen Nutzung an einen Fischzuchtbetrieb verpachtet.

KontaktImpressum